Volunteer World
Open navigation

Freiwilligenarbeit in Vietnam

Freiwilligenarbeit in Vietnam verspricht eine Reise in ein atemberaubendes Land mit vielen natürlichen Schätzen und lebhaften Städten...

Top 20 von 28 Programmen

Filter
Herausragend 4.9 (7)
165  / Woche · 4  ‑  12  Wochen · Alter  18+ · Has Wifi

VVCD has experience in volunteer placements. There are several options available to volunteers: Individual Programs, Workcamp Programs, Charity trips

Airport Taxi
Unterkunft
Verpflegung
Details
Alle 28 Programme

Freiwilligendienste in Vietnam

Hast du schon eine Weile über Freiwilligenarbeit in Vietnam nachgedacht, bist dir aber nicht ganz sicher, ob es das richtige Ziel für dich ist? Wenn du auf der Suche nach einem Ort bist, der reich an Kultur ist sowie tolle Strände, fantastisches Wetter und köstliches Essen bietet, dann brauchst du nicht weiter zu suchen! Vietnam hat in der Vergangenheit mit einem hohen Maß an Armut gekämpft, gilt aber heute als Land mit einem mittleren Einkommen und boomenden Metropolen wie Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt. Vietnam hat aber trotzdem noch viel Arbeit vor sich, denn es muss gegen Probleme wie Korruption und wirtschaftliche Ungleichheit ankämpfen und die Regierungspolitik verbessern.

Bevor wir mit den Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit in Vietnam fortfahren, wollen wir einen Blick auf einige interessante Fakten über dieses südostasiatische Juwel werfen:

  • Vietnams Kultur ist eine Mischung aus chinesischen, japanischen, französischen und amerikanischen Einflüssen.
  • Der Leichnam des 1. Präsidenten Ho Chi Minh wurde einbalsamiert und in einem Mausoleum ausgestellt.
  • Der goldene Stern der vietnamesischen Flagge steht für Bauern, Arbeiter, Intellektuelle, Jugendliche und Soldaten. Der rote Hintergrund steht für das Blutvergießen während der Kriege.
  • Die Cu-Chi-Tunnel sind unterirdische Wege, die von den Soldaten des Vietcong in ihrem Widerstand gegen die amerikanischen Streitkräfte benutzt wurden.
  • Vietnam ist der größte Produzent von Cashewnüssen und der zweitgrößte Produzent von Kaffee.

🇻🇳 Welche Freiwilligenprojekte gibt es in Vietnam?

Indem du bei einem der vielen Freiwilligenprogramme in Vietnam mitarbeitest, kannst du den Einheimischen eine große Hilfe sein, Arbeitserfahrung sammeln und gleichzeitig mit einer völlig neuen Kultur und interessanten Menschen in Kontakt kommen. Ganz gleich, für welches Projekt in Vietnam du dich entscheidest, du kannst in unzähligen Leben einen sinnvollen Unterschied machen. Da Vietnam ein Entwicklungsland ist, gibt es viele Möglichkeiten, den Menschen vor Ort die Unterstützung zu geben, die sie brauchen, um ihre Zukunftschancen zu verbessern. Du kannst:

  • Englisch unterrichten
  • Gemeindeprojekte unterstützen
  • an einem Projekt im medizinischen Bereich teilnehmen
  • dich für den Umweltschutz engagieren

Bevor du dich für eine Freiwilligenarbeit in Vietnam entscheidest, solltest du darüber nachdenken, was du von einem Freiwilligenprojekt erwartest. Ob du mit Kindern oder Erwachsenen arbeiten möchtest, ob du gerne in einer Großstadt wie Hanoi leben möchtest oder ob du ein entlegeneres Freiwilligenziel bevorzugst.

👩🏻‍🏫 Wie kann ich in Vietnam Englisch unterrichten?

Die Grundschulbildung ist in Vietnam obligatorisch, und sie hat zum hohen Alphabetisierungsgrad des Landes beigetragen. Die Alphabetisierungsrate liegt bei etwa 90,3% (und kann bei Kindern 94% erreichen). Es gibt jedoch einige soziale Gruppen von Kindern, die keinen leichten Zugang zu einer guten Bildung. haben. Diese sind:

  • Kinder in ländlichen und armen Gebieten
  • Kinder, die ethnischen Minderheiten angehören
  • Kinder mit Behinderungen

Wenn du als Freiwilliger Englisch in Vietnam unterrichtest, wirst du mit Kindern aller Altersgruppen arbeiten und sie in der Schule unterstützen.

Du wirst in erster Linie Englisch unterrichten, den Kindern bei den Hausaufgaben helfen und außerschulische Aktivitäten organisieren. Wenn du über gute Kenntnisse in Mathematik, Informatik oder anderen Fächern verfügst, kannst du auch diese unterrichten. Wenn dir der Großstadttrubel gefällt, kannst du für ein Projekt in einer Stadt wie Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt arbeiten. Wenn eine ruhigere Umgebung eher das Richtige für dich ist, kannst du dich dafür entscheiden, in ländlichen Gebieten in einem kleinen Dorf zu unterrichten, wo du eine sehr einfache Lebensweise erleben wirst.

Studenten, die Pädagogik studieren, werden wertvolle praktische Erfahrungen sammeln, wenn sie in Vietnam Englisch unterrichten. Diejenigen, die die Zustimmung ihrer Universität erhalten, können ihre freiwillige Erfahrung sogar als Praktikum betrachten und Studienpunkte sammeln. Erfahrene Lehrer, die neugierig auf etwas Neues sind, können sich auf ein lebensveränderndes pädagogisches Abenteuer in Vietnam freuen.

🌳 Wie kann ich mich in Vietnam freiwillig für den Umweltschutz engagieren?

Aufgrund der Auswirkungen des Vietnamkrieges, in dem die USA mehr als 260 Millionen Streubomben auf das Land abgeworfen haben, hat Vietnam mit vielen Umweltproblemen zu kämpfen. Ein weiteres Problem, das sich auf die Umwelt auswirkt, ist das schnelle industrielle Wachstum des Landes. Die drei größten Umweltprobleme, mit denen Vietnam derzeit zu kämpfen hat, sind:

  1. Land- und Walddegradation.
  2. massive Verschmutzung
  3. unsachgemäße Abfallentsorgung in Städten wie Ho-Chi-Minh-Stadt oder Hanoi

Die Naturschutzprogramme in Vietnam werden deine Hilfe bei der Unterstützung von Aufforstungsmaßnahmen, der Pflanzung neuer Bäume und der Durchführung von Forschungsarbeiten benötigen. Du könntest auch auf ökologischen Farmen arbeiten und bedrohte Gebiete vor der Zerstörung schützen.

🩺 Wie kann ich medizinische Projekte in Vietnam unterstützen?

Die allgemeine medizinische Versorgung in Vietnam ist gut, aber es gibt einen ständigen Kampf gegen Armut und Ungleichheit. Deshalb ist Unterernährung immer noch ein weit verbreitetes Problem im Land. Die Regierung kann nur etwa 20% der Gesundheitsausgaben subventionieren; den Rest muss der Einzelne selbst bezahlen. Hinzu kommt, dass fast die Hälfte der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Wasser hat, vor allem außerhalb der Stadt. Dies fördert Infektionskrankheiten wie:

  • Malaria
  • Dengue-Fieber
  • Typhus
  • Cholera

Als medizinischer Freiwilliger in Vietnam begleitest und unterstützt du Ärzte und Krankenschwestern bei ihren täglichen Aufgaben. Je nach deinen Vorkenntnissen in der Medizin kannst du möglicherweise auch bei komplexeren Behandlungen assistieren. Dies ist deine Chance, ein medizinisches Projekt zu unterstützen, eine kostenlose Gesundheitsversorgung anzubieten und die allgemeinen Lebensumstände im Land zu verbessern.

🤑 Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten als Freiwilliger in Vietnam?

Das empfohlene tägliche Budget für ein Leben als Freiwilliger in Vietnam liegt zwischen 12 und 37 US-Dollar. Diese Schätzung basiert auf dem Durchschnittspreis der Dienstleistungen, die du in Anspruch nehmen könntest, und der Dinge, die du vielleicht kaufen möchtest. Sie stellen einen allgemeinen Überblick über die Kosten in diesem Land dar, damit du dich darauf vorbereiten und das nötige Geld für deine Reise sparen kannst.

Weitere Kosten, die zu beachten sind

Hier ist ein beispielhafter Überblick über die Lebenshaltungskosten in Vietnam (in US-Dollar, für eine Person):

💲 Gibt es kostenlose Freiwilligenprogramme in Vietnam?

Es gibt in Vietnam einige wenige Freiwilligenprogramme, die kostenlos sind. Mache kostenlose Freiwilligenarbeit in Vietnam und arbeite mit Kindern. Auf jeden Fall kannst du sogar mit einer Unterkunft während deines Aufenthalts rechnen.

Du kannst auch die Filteroption auf unserer Plattform benutzen, um Freiwilligenprojekte innerhalb deines Budgets auszuwählen. Setze dich gerne mit unserem Live-Chat-Team in Verbindung, wenn du irgendwelche Schwierigkeiten hast. Wir helfen dir gerne, das richtige Freiwilligenprojekt für dich zu finden.

💡 Das solltest du vor der Reise wissen

Wenn du in ein anderes Land reisen möchtest, ist es wichtig, sich mit dessen Kultur und sozialen Besonderheiten vertraut zu machen. Das hilft dir, dich schnell einzuleben und Missverständnisse zu vermeiden. Dies sind einige Tipps, die dir bei der Vorbereitung auf deine Freiwilligenarbeit in Vietnam behilflich sein könnten:

Kultur und Religion

Etwa 73% der Bevölkerung Vietnams folgen der vietnamesischen Volksreligion, die stark von den Doktrinen des Konfuzianismus und Taoismus aus China beeinflusst wird. Eine weitere wichtige Religion ist der Buddhismus, der von 12% der Bevölkerung in Vietnam praktiziert wird. Etwa 8% der Vietnamesen sind Christen (meist Katholiken), und etwa 3% gehören keiner Religion an. Nach Angaben der kommunistischen Regierung ist die Sozialistische Republik Vietnam jedoch offiziell ein atheistischer Staat.

Es gibt einige kulturelle Regeln und offizielle Gesetze, die du während deiner Zeit bei einem Freiwilligenprogramm in Vietnam unbedingt kennen und respektieren solltest, also lies bitte die folgenden Punkte sorgfältig durch:

  • Prostitution ist illegal, ebenso wie Pornographie. Also halte dich von beidem fern, während du in Vietnam bist!
  • Das Teilen eines Hotelzimmers mit einer Person des anderen Geschlechts ist stark verpönt!
  • Vermeide öffentliche Zuneigungsbekundungen.
  • Die Gesetze für Frauen sind strenger als für Männer. Frauen dürfen keine Kleidung tragen, die zu freizügig ist. In einigen Fällen laufen Frauen Gefahr, ausgewiesen zu werden oder eine Nacht im Gefängnis zu verbringen, weil sie diese Regeln nicht eingehalten haben.
  • Du darfst keine Fotos von militärischen Einrichtungen machen. Du riskierst, verhaftet zu werden!

🦺 Welche Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen sollte ich in Vietnam beachten?

Die Sicherheitsstandards für einen Freiwilligen in Vietnam unterscheiden sich von dem, was wir in westlichen Ländern gewohnt sind, also befolge unbedingt diese Tipps, um sicher zu bleiben:

  • Du solltest deinen gesunden Menschenverstand walten lassen und immer auf verdächtiges Verhalten achten, da es in größeren Städten, z.B. Hanoi, zu Straßenkriminalität und Belästigung kommen kann.
  • Du solltest damit rechnen, Zeuge vieler Verkehrsunfälle in Vietnam zu werden. Wenn du erwägst, in Vietnam mit dem Auto oder Motorrad zu fahren, solltest du dir bewusst sein, dass es ganz anders sein wird als zu Hause zu fahren.
  • Wir empfehlen dir, nur Flughafentaxis, im Voraus gebuchte Hotel-Shuttles oder Taxis von zuverlässigen Taxistationen zu benutzen.
  • Wenn du Bars, Diskotheken oder ähnliche Orte besuchst, achte auf die Zubereitung von alkoholischen Mischgetränken, um zu verhindern, dass dein Getränk mit Drogen versetzt wird. Dieser Rat gilt besonders für allein reisende Frauen!
  • Der Transport illegaler Drogen ist ein absolutes No-Go! Bitte lasse deinen gesunden Menschenverstand walten und nimm diesen Rat ernst. Dies ist eines der schlimmsten Verbrechen in Vietnam, das mit sehr schweren Strafen geahndet wird!

Gesundheitstipps

Um an einem Freiwilligenprogramm in Vietnam teilzunehmen, sind keine Pflichtimpfungen erforderlich, aber die in den USA ansässige Gesundheitsschutzbehörde CDC empfiehlt dringend, falls nötig, die Impfungen, die du als Kind bekommen hast, zu erneuern. Diese sind:

  • Diphtherie-Tetanus-Pertussis
  • MMR
  • Windpocken
  • Polio

Es ist außerdem eine gute Idee, sich gegen Krankheiten impfen zu lassen, die durch Lebensmittel und Wasser übertragen werden, darunter Typhus und Hepatitis A. Darüber hinaus solltest darüber nachdenken, dich gegen Hepatitis B, Japanische Enzephalitis und Tollwut impfen zu lassen, wenn du für einen längeren Zeitraum als Freiwilliger in Vietnam arbeiten möchtest.

Es wird empfohlen, mit den Impfungen vier bis sechs Wochen vor der Abreise. zu beginnen. In Vietnam treten zudem auch Malaria und Zika auf, das Risiko einer Übertragung kann in vielen Regionen des Landes bestehen.

Unbedingt einpacken

Deine Packliste hängt natürlich davon ab, wann du nach Vietnam reisen wirst und welche Art von Arbeit du im Ausland verrichten wirst, aber dies sind einige unverzichtbare Dinge, die du nicht vergessen solltest einzupacken:

  • Bringe Kopien deiner wichtigen Reisedokumente wie Reisepass, Informationen zur Reisekrankenversicherung und Visum mit und bewahre sie sicher in deiner Unterkunft auf.
  • Trage lange Ärmel, um dich vor der Sonne und vor Insekten zu schützen.
  • Nimm genügend Bargeld mit. In vielen Restaurants und Geschäften kannst du keine Kreditkarte benutzen.
  • Trage einen Geldgürtel bei dir, um dein Geld sicher aufzubewahren.
  • Denke daran, leichte Kleidung sowie eine Regenjacke einzupacken. Außerdem sind Wanderschuhe ein Muss, da du möglicherweise mehrere Kilometer am Tag laufen musst.
  • Frauen sollten auch Tampons einpacken - falls sie diese benutzen -, da sie in Vietnam nicht leicht zu finden sind.
  • Lange Hosenschlafanzüge und Insektenschutzmittel sind notwendig, um dich nachts vor Mückenstichen zu schützen.

🕵🏽‍♂️ Wer kann Freiwilligenarbeit in Vietnam leisten?

In Vietnam gibt es zahlreiche verschiedene Freiwilligenprogramme, die von den internationalen Freiwilligen unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten verlangen. Während du die spezifischen Anforderungen für jedes Projekt auf der jeweiligen Programmseite auf Volunteer World nachlesen kannst, findest du hier einige allgemeine Anforderungen, die für die meisten Projekte in Vietnam gelten:

  • Für die meisten Freiwilligenprojekte musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Im Zweifelsfall raten wir dir, dich mit dem örtlichen Projektleiter in Verbindung zu setzen, da einige Projekte auch Freiwillige im Alter von 16 Jahren annehmen.
  • Um an einem Freiwilligenprojekt in Vietnam teilzunehmen, musst du über grundlegende Englischkenntnisse verfügen. Wenn du vorhast, Englisch zu unterrichten, müssen deine Kenntnisse mindestens auf mittlerem Niveau sein.
  • Je nach Projekt, an dem du interessiert bist, musst du vor der Freiwilligenarbeit eventuell ein polizeiliches Führungszeugnis und eine Gesundheitserklärung vorlegen.

❓ Wie kann ich in Vietnam Freiwilligenarbeit leisten?

Nun möchtest du als internationaler Freiwilliger in Vietnam helfen, aber bist noch nicht ganz sicher, wie du loslegen solltest? Schau dir die 3 folgenden Schritte an, die dich auf das Arbeiten in Vietnam und dein unvergessliches Abenteuer vorbereiten werden:

  • Kontrolliere, ob du und das Projekt zusammenpassen, indem du dir die Anforderungen des Projekts anguckst.
  • Schau dir den Ort des Hilfsprojekts an, und entscheide, ob es ein Ort wäre, der dich begeistern könnte.
  • Kontaktiere die Organisation und schaue, ob deine Erwartungen und dein Zeitplan mit den Informationen der Organisation übereinstimmen.

Kranken- und Reiseversicherung

Wir empfehlen allen unseren Freiwilligen, eine Kranken- und Reiseversicherung abzuschließen. Tatsächlich ist dies sogar eine Voraussetzung für die meisten Programme im Ausland. Wende dich an die Kontaktperson deines Programmes in Vietnam, um herauszufinden, ob es bereits eine Versicherungsregelung für Freiwillige gibt.

🛂 Welche Visabestimmungen gelten für Freiwilligenarbeit in Vietnam?

Du hast es zum letzten Abschnitt dieses Ratgebers geschafft, und hier haben wir einen weiteren wichtigen Aspekt für deine Reise aufgeführt: Wie bekommst du dein Visum für eine Freiwilligenarbeit in Vietnam?

Die folgenden Informationen sollen nur die einfachste Herangehensweise darstellen und wurden mit bestem Wissen und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Freiwilligenorganisationen erstellt. Deswegen solltest du unbedingt deine Visaanforderungen mit deiner Kontaktperson auf Volunteer World besprechen. Solltest du irgendwelche Zweifel haben, wende dich bitte an die vietnamesische Botschaft oder das vietnamesische Konsulat in deinem Land.

Allgemeine Informationen zur Einreise

Einige allgemeine Anforderungen, an die du dich bei deiner Ankunft in Vietnam halten solltest:

  • Überprüfe, wie lange dein Reisepass gültig ist. Dein Reisepass muss nach deiner Ankunft in Vietnam mindestens sechs Monate gültig sein.
  • Achte darauf, dass dein Reisepass mindestens zwei leere Seiten für Visa hat. In Vietnam ist es erforderlich, dass du genügend leere Seiten in deinem Reisepass hast, damit du bei deiner Ankunft und Abreise die erforderlichen Stempel erhalten kannst.
  • Überprüfe, ob ein Durchreisevisum für deine Reiseverbindung erforderlich ist.
  • Achte darauf, dass du ein gültiges Rückreiseticket hast.

Beste Herangehensweise für Kurzzeitfreiwillige

Die Visabestimmungen für Vietnam haben sich in den letzten Jahren häufig geändert, und die meisten Änderungen waren nur von begrenzter Dauer, weshalb es schwierig ist, zuverlässige Angaben zu diesem Thema zu machen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du ein Visum erhalten kannst. Für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen hat Vietnam kürzlich das E-Visum für die Bürger dieser Länder eingeführt. Dazu füllst du einfach das Online-Antragsformular aus, bezahlst die E-Visum-Gebühr von 25 US-Dollar und dein Antrag wird innerhalb von drei Arbeitstagen bearbeitet. Du kannst den Status deines Antrags online überprüfen, und sobald du akzeptiert worden bist, drucke bitte das E-Visum aus und halte es zusammen mit deinem Reisepass bereit, wenn du nach Vietnam ein- oder ausreist.

Beste Herangehensweise für Langzeitfreiwillige

Wenn du länger als 30 Tage bleibst, empfehlen unsere geprüften Freiwilligenorganisationen die Beantragung eines Touristenvisums, das bis zu 3 Monate gültig ist und auch für Freiwillige akzeptiert wird. Um dir diesen Schritt so einfach wie möglich zu machen, findest du hier das Antragsformular. Stelle sicher, dass du das ausgefüllte Antragsformular bei der nächstgelegenen vietnamesischen Botschaft oder dem Konsulat einreichen. Dort erhältst du alle weiteren Informationen und eine Checkliste mit den einzureichenden Unterlagen.

Wenn du dich in einer Notlage befindest und ein Last-Minute-Visum benötigst, gibt es die Möglichkeit, an den internationalen Flughäfen in Hanoi, Da Nang und Ho-Chi-Minh-Stadt ein "Visa on Arrival" (Visum bei Ankunft) zu erhalten. Zuvor musst du noch eine Online-Freigabe beantragen, was mindestens 4 Stunden und bis zu drei Tage dauern kann.

Bitte beachte, dass viele Websites, die dafür werben, das Visa on Arrival für Touristen zu organisieren, keine zuverlässigen Quellen, sind. Falle also nicht auf einen Betrug herein und gehe stattdessen den offiziellen Weg.