Volunteer World
Open navigation

Freiwilligenarbeit in Thailand

Freiwilligenarbeit in Thailand bedeutet paradiesische Strände zu entdecken und gleichzeitig etwas Gutes zu tun...

Top 20 von 51 Programmen

Filter
Alle 51 Programme

Freiwilligendienste und Auslandspraktika in Thailand

Du möchtest als Freiwilliger in Thailand arbeiten? Dann gratulieren wir dir zu deiner Entscheidung! Thailand ist auch als das “Asien für Anfänger” bekannt, und du wirst dich hier sicher wohlfühlen. Das Land bietet dir schöne Strände und freundliche Menschen. Hier kannst du deine Sorgen und den Stress von zu Hause vergessen und einmal komplett abschalten. Außerdem ist das Thailand mit seinen antiken Tempeln und zu Ruinen verfallenen Städten ein Spielplatz für Abenteurer. Und die exotische Tierwelt in den dichten Dschungeln lässt das Herz jedes Tierfreundes höher schlagen. Leiste Freiwilligenarbeit in Bangkok, Chiang Mai oder auf einer der Inseln und hilf den örtlichen Gemeinden oder schütze die Umwelt an diesem weltbekannten touristischen Hotspot.

Deine Freiwilligenarbeit in Thailand wird ein großartiges Erlebnis für dich werden, und wir wollen dich auf deine Reise vorbereiten. Deswegen zeigen wir dir hier, welche Projekte es für Freiwillige in diesem südostasiatischen Land gibt. Die Angebote sind genauso vielfältig wie das Land an sich, also werden wir garantiert auch das Richtige für dich finden.

Bevor du weiterliest, um alles über die besten Freiwilligenprogramme in Thailand zu erfahren, lass uns einen Blick auf einige interessante Fakten werfen:

  • Wusstest du, dass Thailand der weltweit führende Exporteur von Reis ist?
  • 90% der thailändischen Bevölkerung sind Buddhisten.
  • Thailand hat über 1430 Inseln, weshalb es ein so begehrtes Ziel für das Inselhopping ist.
  • Sein nationales Symbol ist der Elefant. Während es vor einem Jahrhundert noch 100.000 Elefanten gab, gibt es heute nur noch 2000 Elefanten in freier Wildbahn.
  • Der Name Thailands bedeutet in der thailändischen Sprache "Land der Freien". Es ist das einzige Land in Südostasien, das nie von einer europäischen Nation kolonisiert wurde.

🇹🇭 Welche Freiwilligenprojekte gibt es in Thailand?

Es gibt viele verschiedene Angebote für Freiwilligenarbeit in Thailand. Wo auch immer deine Interessen liegen, wir finden auf jeden Fall das passende Projekt für dich.

Als Entwicklungsland bietet Thailand viele Möglichkeiten für Freiwillige, einen wertvollen Beitrag zu leisten. Ganz gleich, ob du ein sozialer Mensch bist, der mehr über die Kultur erfahren und Kontakte zu den lokalen Gemeinden knüpfen möchte, oder ob du dich mehr zur Natur und Tierwelt hingezogen fühlst, in Thailand wartet ein breites Spektrum an Freiwilligenprojekten auf dich.

Fehlende oder mangelhafte Englischkenntnisse sind zum Beispiel für viele Einheimische ein großes Problem. Indem du Englisch unterrichtest, kannst du vielen Menschen bessere Zukunftschancen bieten.

Freiwillige, die sich von der Natur angezogen fühlen, werden die Freiwilligenprojekte mit Wildtieren an Land und im Meer als sehr inspirierend empfinden. Erfahre alles über die Bedrohungen, denen gefährdete Wildtierarten ausgesetzt sind, und wie ihre Lebensräume geschützt werden können.

Dies ist nur ein kleiner Teil der verfügbaren Optionen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren, wo du in Thailand Freiwilligenarbeit leisten kannst!

🐒 Wie kann ich den Tierschutz in Thailand unterstützen?

Der Elefant ist wahrscheinlich das bekannteste Tier in Thailand. Allerdings sind die Elefanten nicht die einzigen Tiere, die Schutz und Hilfe von Freiwilligen dringend benötigen. Die thailändische Tierwelt ist sehr vielfältig, doch leider sind die Bedrohungen für die Tiere genauso vielfältig. Zu den größten Gefahren für die Tiere gehören Wilderei, Verlust des natürlichen Lebensraums und die illegale Jagd für den Haustierhandel.

Besonders kleinere Tiere wie Affen werden als Babys illegal von ihren Eltern weggenommen und als Haustiere verkauft. Tragischerweise wird die Mutter dabei oft getötet. Wenn die Affen erwachsen sind, entwickeln sie aufgrund der Traumata und der falschen Haltung Verhaltensstörungen. Deswegen wollen viele Besitzer sie häufig wieder loswerden.

An diesem Punkt greifen Zufluchtsstätten für Tiere ein und retten diese traumatisierten Tiere und kümmern sich um sie. In diesen Tierheimen gibt es viele verschiedene Spezies, dazu gehören auch:

  • Malaienbären
  • Asiatische Schwarzbären
  • Wildkatzen
  • Gibbons und andere Affen
  • Tiger

Das Hauptziel dieser Tierasyle ist es, die Tiere wieder in die Wildnis zu entlassen, nachdem sie sich erholt haben. Allerdings ist das beim Großteil der geretteten Tiere nicht möglich, da sie nach so langer Zeit in der Obhut von Menschen nicht in der Wildnis überleben könnten.

Tierschutzprojekte sind auf die Hilfe von engagierten Freiwilligen angewiesen, sie brauchen die Unterstützung von Personen, die auch mal anpacken und ihnen bei ihren täglichen Arbeiten unter die Arme greifen können. Fühlst du dich angesprochen? Dann sind vielleicht Freiwilligenprojekte im Tierschutz das Richtige für dich.

Werde Freiwilliger in Thailand für ein Tierrettungszentrum und setze dich für den Schutz bedrohter Wildtiere ein, indem du unter anderem folgende Aufgaben erledigst:

  • Fütterung
  • Reinigung der Gehege
  • Organisation von Spielen und anderen bereichernden Aktivitäten
  • Sensibilisierung von Touristen

🐈 Wie kann ich die Tierheime in Thailand unterstützen?

Es gibt auch viele Tierheime für Haustiere, die Unterstützung und Tierschutz durch Freiwilligenarbeit benötigen, besonders in Großstädten wie Bangkok oder Chiang Mai. Katzen und Hunde werden von ihren Besitzern selten kastriert und häufig im Stich gelassen, dadurch gibt es in einigen Teilen des Landes viele streunende Tiere. Da diese Tiere an Menschen gewöhnt sind, brauchen sie besonders viel Pflege und Liebe, und da kommst du als Freiwilliger und deine Unterstützung eines Programms zum Schutz der Tiere ins Spiel!

Werde ein tiermedizinischer Freiwilliger in Thailand und nutze die Gelegenheit, hilflose Tiere wieder gesund zu pflegen, während du praktische Erfahrungen sammelst.

🐘 Wie kann ich zum Schutz der Elefanten in Thailand beitragen?

Elefanten spielen in der thailändischen Gesellschaft und Kultur eine wichtige Rolle, allerdings auch in der Tourismusindustrie. Leider ist vielen Menschen nicht bewusst, dass das Reiten auf Elefanten eine Industrie unterstützt, in der Baby-Elefanten von ihren Familien weggenommen und brutal darauf trainiert werden, Menschen auf ihrem Rücken reiten zu lassen. Und das alles zu Unterhaltungszwecken. Elefanten werden mit Ankus trainiert und geführt. Dabei erleiden sie extreme Schmerzen und viele entwickeln Verhaltensstörungen, um den Stress ihrer Erlebnisse zu verarbeiten. Elefanten, die zur illegalen Rodung von Wäldern genutzt werden, leiden unter den gleichen Umständen.

Arbeite in einer Zufluchtsstätte für Elefanten in Thailand und kümmere dich um diese traumatisierten sanften Riesen. Viele der Elefantenreservate befinden sich in der Touristenregion Chiang Mai. Hier werden Elefanten aufgenommen, die vor der Tourismus- und Holzindustrie gerettet wurden, oder die inzwischen zu alt für die entsprechenden Arbeiten sind. In einem Schutzzentrum für Elefanten finden sie ein sicheres Zuhause und können dort ihr restliches Leben in Frieden verbringen. Zu deinen täglichen Aufgaben während deiner Freiwilligenarbeit in einem Elefantenreservat gehören:

  • Füttern und Baden der Elefanten
  • Reinigung der Ställe und Anlagen
  • Nahrungszubereitung
  • Forschungsarbeiten zu ihrem Verhalten
  • Hilfe bei der Durchführung von täglichen Gesundheitschecks bei den Elefanten.

Außerdem ist es sehr wichtig, Touristen und Einheimische darüber aufzuklären, dass das Reiten auf Elefanten und die Unterstützung des Elefanten-Tourismus schadet. Je mehr die Menschen darüber erfahren, umso unbeliebter wird der Elefanten-Tourismus. Wenn du den Schutz der Elefanten in Thailand unterstützen möchtest, dann melde dich als Freiwilliger in Thailand in einem Elefantenreservat.

🤿 Wie kann ich den Meeresschutz in Thailand unterstützen?

Wenn du das Meer liebst und deine freien Tage nicht nur am Strand verbringen willst, dann solltest du über Freiwilligenarbeit für ein Meeresschutzprojekt nachdenken. Das Meer und seine Bewohner leiden immer mehr unter den verschiedenen Bedrohungen wie Massentourismus, Überfischung und Wasserverschmutzung.

Deswegen müssen wir die Ursachen jetzt bekämpfen und aktiv beim Umweltschutz und den verschiedenen Schutzmaßnahmen mithelfen. In Thailand findest du verschiedene Freiwilligendienste bei Meeresschutzprojekten, unter anderem auch in Ko Pha-ngan, Koh Tao und der Region Phang-nga. Taucherfahrung wäre von Vorteil, wenn du als Freiwilliger für ein Meeresschutzprojekt arbeiten möchtest. Allerdings ist dies nicht zwingend erforderlich, denn du kannst häufig auch vor Ort tauchen lernen. Solltest du bereits die Grundlagen des Tauchens beherrschen, ist dies die perfekte Gelegenheit, weitere Erfahrung zu sammeln. Zu deinen täglichen Aufgaben der Freiwilligenarbeit bei einem Meeresschutzprojekt gehören:

  • Forschungsarbeiten zu den Effekten der verschiedenen Gefahren auf die Meeresbewohner
  • Arbeit in einer Korallenaufzuchtstation
  • Tauchgänge zu Forschungszwecken und Sammlung von Daten
  • Wartung der Anlagen
  • Regelmäßige Reinigung von Stränden und Riffen

Den Touristen und Einheimischen die Auswirkungen ihres Verhaltens auf das Ökosystem der Meere zu erklären, ist ebenfalls ein wichtiger Teil deiner Freiwilligenarbeit. Diese Maßnahmen führen langfristig zu positiven Ergebnissen, da für einen positiven Wandel immer erst Bewusstsein für ein Problem geschaffen werden muss.

👩🏽‍🏫 Kann ich als Freiwilliger in Thailand Englisch unterrichten?

Freiwillige Englischlehrer sind in Thailand immer gerne gesehen! Gute Englischkenntnisse sind für Einheimische besonders hilfreich, um einen Job in der boomenden Tourismusindustrie zu finden oder an einer Universität angenommen zu werden. Deswegen ist deine Freiwilligenarbeit, bei der du den Kindern Englisch beibringst, besonders wertvoll. Abhängig von deinen Englischkenntnissen könntest du den Kindern bei folgenden Aufgaben helfen und sie unterrichten:

  • Einfache Englischhausaufgaben
  • Kommunikationsfähigkeiten verbessern
  • Komplexerer Grammatikunterricht

Natürlich hängen deine Aufgaben auch vom Alter der Kinder und ihrem Kenntnisstand ab. Lass dich deswegen nicht abschrecken, nur weil du kein Muttersprachler bist oder keinen Abschluss als Lehrer hast. Kleinere Kinder lernen die englische Sprache meistens durch einfache Spiele kennen oder anhand von einfachen Wörtern und Sätzen. Deswegen wärst du als freiwilliger Helfer eine große Unterstützung für Kinder, selbst wenn dein Englisch nicht perfekt ist.

Erkunde dieses wunderschöne Land, während du die entspannte Mentalität der Thailänder erlebst. Thailänder sind relativ zurückhaltend, wenn es darum geht, Englisch zu sprechen. Sie haben Angst, Fehler zu machen, und ziehen es oft vor, nichts zu sagen. Wenn du in Thailand Englisch unterrichtest, nimm es nicht zu ernst. Nähere dich ihnen auf eine lustige und lockere Art und Weise und sie werden im Handumdrehen mit dir sprechen.

Bei der Freiwilligenarbeit als Englischlehrer in Thailand geht es darum, den Thailändern die englische Sprache nahe zu bringen. Englischsprachige Freiwilligenprojekte freuen sich immer über Freiwillige, die gerne mit den Schülern sprechen und in Kontakt treten möchten. Nutze die Gelegenheit, die thailändische Kultur kennen zu lernen und mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen.

🧒🏽 Kann ich in Thailand bei der Kinderbetreuung helfen?

Freiwillige, die Kinder lieben, werden in Thailand zahlreiche Programme finden, bei denen sie etwas bewirken können. Baue eine Verbindung zu den Kindern auf, indem du ihnen die Aufmerksamkeit schenkst, die sie verdienen. Beschäftige die Kinder mit Aktivitäten, die ihre Entwicklung fördern. Zu den Aufgaben in der Kinderbetreuung zählen:

  • Füttern und Versorgung der Kinder
  • Kinder in einer ungezwungenen Umgebung unterrichten
  • Beaufsichtigung und Interaktion mit den Kindern
  • Erstellen von Aktivitäten und Unterhaltung der Kinder mit Spielen

Bitte achte allerdings darauf, dass es, gerade bei der Arbeit mit Kindern, wichtig ist, dass du viel Zeit mitbringst. Für Freiwilligenprojekte mit Kindern solltest du mindestens vier Wochen Zeit haben.

👩🏾‍🤝‍👩🏼 Wie kann ich die Gemeindearbeit in Thailand unterstützen?

Die grundlegende Idee bei der Gemeindearbeit ist, dass alle Menschen das Recht auf einen vernünftigen Lebensstandard haben. Freiwilligenarbeit in einer thailändischen Gemeinde hilft den Menschen vor Ort sofort und hat auch auf langfristiger Sicht einen positiven Einfluss auf das Land.

Außerdem bekommst du so einen direkten Einblick in ihre Kultur und ihr alltägliches Leben. Wenn du gerne im Freien arbeitest, dann ist Freiwilligenarbeit in diesem Bereich genau das Richtige für dich. Folgende Aufgaben könnten dich bei diesen Projekten erwarten:

  • Hilfe bei Bauprojekten
  • Renovierung von Gemeindegebäuden
  • Hilfe bei der Verbesserung der Infrastruktur

Wenn du nicht genügend Freizeit hast, um mehrere Monate als Lehrer oder in der Kinderbetreuung zu arbeiten, dann kannst du in diesem Bereich durch Freiwilligenarbeit auch in kurzer Zeit einen enormen Einfluss auf das Leben der Einheimischen haben! Es gibt einige NGOs, die sinnvolle Projekte zur Unterstützung der lokalen Gemeinschaft ins Leben gerufen haben.

Es ist ein sehr lohnendes Erlebnis, wenn du am Ende des Tages sehen kannst, was du gebaut und erreicht hast und wie sehr die Gemeinde in diese Projekte eingebunden ist. Wenn du auf der Suche nach einem Kurzzeit-Freiwilligendienst in Thailand bist, ist dies die perfekte Gelegenheit.

🩺 Wie kann ich in Thailand medizinische Projekte unterstützen?

Rette Leben und werde ein medizinischer Freiwilliger in Thailand! Falls du Berufserfahrung im Gesundheitswesen hast oder Medizin studierst, ist dies deine Chance, internationale Arbeitserfahrung zu sammeln. Hilf als Freiwilliger in einem Krankenhaus oder einer Klinik in Thailand und unterstütze das medizinische Personal vor Ort. Dies sind einige der Aufgaben, mit denen du als Freiwilliger in einem medizinischen Programm betraut sein wirst:

  • Wunden nähen
  • Impfungen durchführen
  • Begleitung von Ärzten bei kritischen Operationen und Eingriffen

Was du während deiner Zeit als medizinischer Freiwilliger lernen wirst:

  • etwas über das typische Gesundheitssystem und die medizinischen Ressourcen in einem kleinen thailändischen Dorf erfahren
  • während deiner Arbeit in lokalen medizinischen Einrichtungen wichtige praktische Arbeitserfahrung sammeln
  • Arbeit in verschiedenen Abteilungen, darunter Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Krankenpflege, Pädiatrie, Zahnheilkunde, Rehabilitation, Chirurgie, Physiotherapie und andere

🌏 Wo kann ich Freiwilligenarbeit in Thailand leisten?

Freiwillige, die Schülern Englisch beibringen, werden im ganzen Land benötigt. Das bedeutet, wenn du als freiwilliger Englischlehrer in Thailand arbeiten möchtest, stehen dir viele Orte zur Auswahl.

Du kannst dich für eine Freiwilligenarbeit in Bangkok entscheiden und die geschäftige Metropole entdecken. Diejenigen, die eine entspanntere Atmosphäre bevorzugen, können einen Freiwilligendienst in Nordthailand leisten. Die Freiwilligenarbeit in Chiang Mai ist sehr vielfältig. Dort gibt es sowohl Arbeit mit Tieren für diejenigen, die Zeit in der Natur verbringen möchten, als auch soziale Projekte, bei denen die Freiwilligen mit Einheimischen in Kontakt treten können.

Erlebe als Freiwilliger auf Koh Tao und Koh Samui das Inselleben. Dies sind ideale Orte für Freiwillige, die gerne tauchen und bei der Erhaltung der Meere mithelfen möchten.

Khao Lak ist ein wunderbarer Ort für diejenigen, die sich in Südthailand engagieren und ihre pädagogischen Fähigkeiten auf die Probe stellen wollen.

Freiwillige in Thailand finden sehr unterschiedliche Landschaften vor, die von idyllischen Stränden bis zu üppigem, bergigem Dschungel reichen. Städteliebhaber werden von der Größe Bangkoks und den unterhaltsamen Aktivitäten, die es zu bieten hat, begeistert sein.

🤑 Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten als Freiwilliger in Thailand?

Das empfohlene tägliche Budget für ein Leben als Freiwilliger in Thailand liegt zwischen 13 und 22 US-Dollar. Diese Schätzung basiert auf dem Durchschnittspreis der Dienstleistungen, die du in Anspruch nehmen könntest, und der Dinge, die du vielleicht kaufen möchtest. Sie stellen einen allgemeinen Überblick über die Kosten in diesem Land dar, damit du dich darauf vorbereiten und das nötige Geld sparen kannst.

Weitere Kosten, die zu beachten sind:

Hier ist ein beispielhafter Überblick über die Lebenshaltungskosten in Thailand (in US-Dollar, für eine Person):

💲 Gibt es in Thailand kostenlose Freiwilligenprogramme?

Die Freiwilligenorganisationen in Thailand sind auf den finanziellen Beitrag von Freiwilligen angewiesen, um deren Unterbringung zu finanzieren und die Tätigkeiten der Projekte zu unterstützen. In Thailand gibt es aber viele budgetfreundliche Freiwilligenprogramme. Du kannst den Budgetfilter auf unserer Website benutzen, um nach Programmen innerhalb deines Budgets zu suchen. Solltest du auf Schwierigkeiten stoßen, steht dir unser Live-Chat-Team gerne zur Seite.

Wer auf der Suche nach einem kostenlosen Freiwilligenprogramm in Thailand ist, wird ebenfalls fündig werden. In Bangkok gibt es ein Projekt, wo du kostenlos unterrichten und Freiwilligenarbeit leisten kannst! Schau dir unbedingt die Programmseite an, um herauszufinden, was enthalten ist und was nicht.

💡 Das solltest du vor der Reise wissen

Wenn du für deine Freiwilligenarbeit in ein anderes Land reist, solltest du dich mit der Kultur und den gesellschaftlichen Eigenarten bekannt machen. Dieser Abschnitt hilft dir dabei, dich schnell einzugewöhnen und Missverständnisse zu vermeiden. Hier sind einige Tipps, die dir bei der Vorbereitung für deinen Freiwilligenurlaub in Thailand helfen könnten:

Kultur und Religion

Der Buddhismus hat einen starken Einfluss auf die thailändische Kultur, da mehr als 90 Prozent der Bevölkerung Buddhisten sind. Deswegen haben viele Traditionen und Glaubensgrundsätze ihren Ursprung im Buddhismus. Deswegen kommen in Thailand auch viele Sitten und Bräuche aus dem Buddhismus. Dies sind einige wichtige Verhaltensweisen, die du in Thailand beachten solltest:

  • Berühre nie den Kopf eines Thailänders/einer Thailänderin. Für Thailänder ist der Kopf der heiligste Teil des Körpers, und es ist sehr wichtig für sie, ihr Gesicht zu wahren. Deswegen ist es in keiner Situation hilfreich, wütend zu werden oder die Stimme zu erheben.
  • Ein Lächeln hilft dagegen immer. Thailänder lächeln viel, deswegen wird das Land auch als das „Land des Lächelns“ bezeichnet.
  • Im Gegensatz zum Kopf symbolisieren die Füße den niedrigsten Teil des Körpers. Deswegen solltest du nie mit deinen Füßen auf eine Person oder ein heiliges Bild zeigen.
  • Wenn du einen Tempel besuchst, musst du deine Schuhe ausziehen. Das kann auch bei einigen Häusern zutreffen. Außerdem müssen deine Schultern und Beine bedeckt sein, wenn du heilige Orte besuchst.

🦺 Welche Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen muss ich in Thailand beachten?

Thailand ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen und wird deswegen als relativ sicheres Reiseland angesehen, selbst wenn du alleine reist. Allerdings gibt es einige Dinge, die du beachten solltest, damit du keine Probleme mit dem Gesetz bekommst:

  • Du musst immer einen Lichtbildausweis bei dir haben. Allerdings ist es ratsam, Fotokopien anstatt der Originaldokumente mit sich zu führen.
  • Drogengesetze: Kaufe, konsumiere oder transportiere unter keinen Umständen Drogen! In Thailand steht darauf die Todesstrafe und für Touristen werden keine Ausnahmen gemacht!
  • Ehre den König: In Thailand ist es gegen das Gesetz, irgendein Abbild des Königs (einschließlich thailändisches Geld) zu verunstalten! Dafür kannst du im Gefängnis landen.
  • Alkoholgesetze: Das Alkoholersterwerbsalter in Thailand ist 20 Jahre. Es ist illegal, in Tempeln oder Gebetsstätten, öffentlichen Büros, Bildungseinrichtungen, öffentlichen Parks, Tankstellen und Apotheken zu trinken.
  • Zeige dein Verhandlungsgeschick: Sei vorsichtig mit deinem Geld: Lege den Preis fest, bevor du in eine Autorikscha steigst, und achte darauf, dass das Taxi, mit dem du fährst, einen Taxameter hat.
  • Gesunder Menschenverstand: Vertraue keinem Fremden, der Informationen über Touristenattraktionen auf der Straße verkaufen möchte. Frage besser in deinem Hotel oder Hostel nach.

Gesundheitstipps

Keiner will während seiner Freiwilligenreise krank werden. Und auch wenn man das nicht immer vermeiden kann, gibt es einige Dinge, die dir dabei helfen können, während deines Aufenthalts in Thailand gesund zu bleiben:

  • Es sind keine Impfungen für die Einreise in das Land notwendig, allerdings werden aktuelle Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus und Typhus empfohlen.
  • Wenn du als Freiwilliger mit Tieren arbeitest, empfiehlt der amerikanische Gesundheitsdienst CDC außerdem eine Tollwutimpfung.
  • Das Streetfood in Thailand ist günstig und lecker, dennoch solltest du vorsichtig sein, wenn du auswärts isst.
  • Denk daran, deine Hände vor und nach dem Essen zu waschen.
  • Wichtig: Trinke kein Leitungswasser.
  • In Thailand gibt es überall Moskitos. Verwende am Tag und in der Nacht Insektenspray. Du kannst auch ein Permethrin-Spray für deine Kleidung verwenden. Lass die Kleidung draußen hängen und warte, bis sie trocken ist, bevor du sie anziehst.

Unbedingt einpacken

Es gibt einige wichtige Dinge, die du einpacken solltest, um dein Leben in Thailand etwas einfacher und komfortabler zu machen. Natürlich hängen diese auch von deinem Reiseziel und deiner Freiwilligenarbeit ab, deswegen hier nur das Wichtigste:

  • Du solltest unbedingt Badekleidung, einen Regenmantel und einen Regenschirm mitbringen.
  • Vergiss Sonnencreme und das Insektenspray nicht. Das Spray schützt dich vor Insektenbissen und verringert das Risiko auf Krankheiten wie Malaria oder das Zika-Virus.
  • Packe die richtige Kleidung ein: Du solltest leichte, aber lange Kleidung einpacken. Trage in öffentlichen Bereichen keine ärmellosen Oberteile oder kurzen Hosen.
  • Bringe eine Kopie von deinem Reisepass, deiner Reiseversicherung und einem Nachweis deiner Blutgruppe mit, und bewahre die Originale in deinem Hotelsafe oder einem anderen sicheren Ort auf.

🕵🏽‍♀️ Wer kann Freiwilligenarbeit in Thailand leisten?

Du hast inzwischen sicherlich bemerkt, dass die vielen verschiedenen Freiwilligenprojekte unterschiedliche Fertigkeiten und Fähigkeiten von den Freiwilligen verlangen. Du findest zwar die entsprechenden Anforderungen für jedes Projekt auf der jeweiligen Programmseite, trotzdem haben wir hier schon einmal einige allgemeine Anforderungen, die auf die meisten Projekte der Freiwilligenarbeit in Thailand zutreffen, zusammengetragen:

  • Die Sprachanforderungen für Freiwillige in Thailand unterscheiden sich bei den verschiedenen Programmen, aber im Allgemeinen sind Grundlagen in der englischen Sprache erforderlich. Für Projekte, bei denen du Englisch unterrichten würdest, können fortgeschrittenere Englischkenntnisse erforderlich sein.
  • Für die meisten Freiwilligenprojekte musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Falls irgendwelche Zweifel bestehen, wende dich bitte an den örtlichen Projektkoordinator, da einige Projekte bereits Freiwillige im Alter von 16 Jahren annehmen.
  • Einige Projekte sind für Familien mit Kindern geeignet! Nähere Informationen findest du auf der jeweiligen Programmseite.
  • Achte vor allem als Freiwilliger bei einem Tierschutzprojekt darauf, dass du die erforderlichen Impfungen rechtzeitig erhältst! Wende dich für weitere Informationen zu diesem Thema bitte an deinen Projektkoordinator.
  • Das von dir gewünschte Projekt kann außerdem ein Führungs- und Gesundheitszeugnis verlangen, bevor du deine Freiwilligenarbeit beginnst.

❓ Wie kann ich Freiwilligenarbeit in Thailand leisten?

Schau dir die 3 folgenden Schritte an, die dich auf das Arbeiten in Thailand und dein unvergessliches Abenteuer vorbereiten werden:

  • Kontrolliere, ob du und das Projekt zusammenpassen, indem du dir die Anforderungen des Freiwilligenprojektes anguckst.
  • Schau dir den Ort des Hilfsprojekts an, und entscheide, ob dieser Ort dich begeistert.
  • Kontaktiere die Organisation und schaue, ob deine Erwartungen und dein Zeitplan mit den Informationen der Organisation übereinstimmen.

Kranken- und Reiseversicherung

Wir empfehlen allen unseren Freiwilligen, eine Kranken- und Reiseversicherung abzuschließen. Tatsächlich ist dies sogar eine Voraussetzung für die meisten Programme im Ausland. Wende dich an die Kontaktperson deines Programmes in Thailand, um herauszufinden, ob es bereits eine Versicherungsregelung für Freiwillige gibt.

🛂 Welche Visabestimmungen gelten für Freiwilligenarbeit in Thailand?

Du hast es zum letzten Abschnitt dieses Ratgebers geschafft, und hier haben wir einen weiteren wichtigen Aspekt für deine Reise aufgeführt: Wie bekommst du dein Visum für Freiwilligenarbeit in Thailand?

Die folgenden Informationen sollen nur die einfachste Herangehensweise darstellen und wurden mit bestem Wissen und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Freiwilligenorganisationen erstellt. Deswegen solltest du unbedingt deine Visaanforderungen mit deinem Projektkoordinator auf Volunteer World besprechen. Solltest du irgendwelche Zweifel haben, wende dich bitte an die thailändische Botschaft oder das thailändische Konsulat in deinem Land .

Allgemeine Informationen zur Einreise

Allgemeine Anforderungen, an die sich Freiwillige bei ihrer Ankunft in Thailand halten sollten:

  • Überprüfe, wie lange dein Reisepass gültig ist. Der Reisepass sollte mindestens noch sechs Monate nach deiner erwarteten Rückkehr gültig sein.
  • Achte darauf, dass dein Reisepass mindestens zwei leere Seiten für Visa hat. In Thailand ist es erforderlich, dass du genügend leere Seiten in deinem Reisepass hast, damit du bei deiner Ankunft und Abreise die erforderlichen Stempel erhalten kannst.
  • Überprüfe, ob ein Durchreisevisum für eine Reiseverbindung erforderlich ist.
  • Achte darauf, dass du ein gültiges Rückreiseticket für deine Reise zurück nach Hause hast.

Beste Herangehensweise für Kurzzeitfreiwillige

Die folgenden Informationen richten sich hauptsächlich an Personen aus Australien, der Schweiz, den USA und dem Großteil der Mitgliedsstaaten der EU.

  • Falls du weniger als 30 Tage in Thailand bleiben möchtest, kannst du ohne Visum in das Land einreisen.
  • Falls du bis zu 60 Tage in Thailand bleiben möchtest, brauchst du ein Touristenvisum für eine einmalige Einreise. Das kannst du ganz leicht vor deiner Einreise nach Thailand in einem thailändischen Konsulat oder einer thailändischen Botschaft in deiner Nähe beantragen. Dort erhältst du auch alle nötigen Informationen zu den Dokumenten, die du für deinen Antrag einreichen musst.

Beste Herangehensweise für Langzeitfreiwillige

Falls du bis zu 90 Tage Freiwilligenarbeit in Thailand leisten willst, musst du ein Non-Immigrant-Visum „O“ beantragen. Beantrage dieses Visum vor deiner Einreise nach Thailand in der thailändischen Botschaft oder im thailändischen Konsulat in deiner Nähe.

Um das Visum beantragen zu können, brauchst du die entsprechenden Unterlagen von der Organisation, für die du als Freiwilliger arbeiten möchtest. Die thailändische Botschaft oder das thailändische Konsulat wird dir alle weiteren Informationen und eine Checkliste für alle Dokumente geben, die du bei deiner Beantragung einreichen musst.

Wenn du bereits ein Non-Immigrant-Visum „O“ hast und länger als 90 Tage bleiben möchtest, brauchst du eine Arbeitserlaubnis (bevor dein Visum abläuft und in Zusammenarbeit mit deiner Freiwilligenorganisation) und eine Verlängerung deines Visums (bei Ablauf des Visums). Du kannst nur eine Verlängerung dieses Visums erhalten, wenn du bereits eine Arbeitserlaubnis hast. Denk bitte daran, dass die Verlängerung des Visums viel Papierkram mit sich zieht, selbst wenn du bereits eine Arbeitserlaubnis hast.

Und das war's! Du bist bereit, als Freiwilliger nach Thailand zu reisen und andere Gleichgesinnte zu treffen. Wir helfen dir gerne bei der Suche nach dem passenden Freiwilligenprojekt in Thailand. Unser Live-Chat-Team beantwortet dir gerne all deine Fragen und hilft dir gerne dabei, dich in der Welt der Freiwilligenarbeit zurechtzufinden!