Volunteer World
Open navigation

Freiwilligenprojekte auf Bali

Freiwilligenarbeit auf Bali ist deine Chance eine ganz andere Seite dieser schönen und bei Touristen beliebten Insel in Indonesien kennenzulernen...

Top 20 von 34 Programmen

Filter
Alle 34 Programme

Freiwilligendienste auf Bali

Weiße SandstrĂ€nde bereiten den Weg in das kristallklare Wasser, das smaragdgrĂŒn oder hellblau funkelt und scheinbar mit dem Himmel verschmilzt. Freundliche und gut gelaunte Menschen prĂ€sentieren dir eine einzigartige Kultur, eine köstliche lokale KĂŒche und faszinierende Tempel, die von einer atemberaubend schönen und vielfĂ€ltigen Flora und Fauna umgeben ist. Bali in Indonesien ist wahrlich ein tropisches Paradies und wurde dementsprechend auch zu einem der beliebtesten Reiseorte weltweit. Wenn du schon immer in diese farbenfrohe faszinierende Welt voller versteckter SchĂ€tze eintauchen und gleichzeitig anderen Menschen helfen wolltest, ist Bali die perfekte Wahl fĂŒr deine Freiwilligenarbeit!

🏝 Fakten und Zahlen ĂŒber Bali

Bali ist eine traditionell indonesische Provinz und berĂŒhmt fĂŒr seine tropischen KĂŒsten, freundlichen Menschen, das leckere Essen und natĂŒrlich Freiwilligenarbeit. Aber wir haben hier noch einige interessante Fakten ĂŒber diesen Inselstaat in Indonesien, mit denen du beim nĂ€chsten Quiz in einer Bar angeben kannst:

  • Schwarze StrĂ€nde: Bali ist normalerweise fĂŒr seine malerischen weißen SandstrĂ€nde bekannt, allerdings findest du hier auch einige verblĂŒffend schöne schwarze StrĂ€nde. Dieses natĂŒrliche PhĂ€nomen erklĂ€rt sich durch die beiden aktiven Vulkane von Bali: dem Gunung Agung und dem Gunung Batur.
  • Der teuerste Kaffee: Kopi Luwak, so heißt der teuerste Kaffee der Welt. Obwohl es ihn nicht nur auf Bali gibt, ist die Insel einer der Orte, an denen der Kaffee produziert wird. Der Name stammt nicht von einer bestimmten Kaffeebohne, sondern wird allen Kaffeearten gegeben, die aus den Exkrementen der Zibetkatze gemacht werden. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Geschmacksrichtungen, da die Tiere verschiedene Bohnen fressen, aber der Name des Kaffees bleibt gleich.
  • Keine Namensvielfalt: Balinesen haben meistens die gleichen Namen. Die Kinder werden fĂŒr gewöhnlich Wayan, Made, Nyoman oder Ketut genannt, was grob ĂŒbersetzt Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertgeborener heißt. Falls die Familie ein fĂŒnftes Kind haben sollte, erhĂ€lt dieses den Namen Wayan Balik, das bedeutet Wayan noch mal.
  • Geister: Obwohl der Großteil der Menschen in Indonesien muslimischen Glaubens ist, ĂŒberwiegt auf Bali der Hinduismus. Balinesischer Hinduismus ist eine Mischung aus Hinduismus und Buddhismus, deswegen haben die einheimischen Religionen mehr Götter als der indische Hinduismus. Eine weitere interessante Tatsache ĂŒber Bali, der Insel der 1000 Götter, ist, dass Neugeborene die ersten drei Monate lang herumgetragen werden, da man sie als kleine Engel ansieht, die nicht mit einer unvollkommenen Welt in BerĂŒhrung kommen sollen.
  • Eine große Vielfalt der Sprachen: Im Gegensatz zu den Vornamen gibt es auf Bali eine große Vielfalt an Sprachen. In Indonesien werden ĂŒber 580 Sprachen gesprochen, Bahasa ist dabei die offizielle Landessprache. Die meisten Menschen auf Bali sprechen drei Sprachen, dazu gehören grundlegendes Englisch und die örtliche balinesische Sprache.

đŸ‡źđŸ‡© Welche Freiwilligenprojekte gibt es in Bali?

Ungleiche Bildungschancen, LohngefĂ€lle, nicht regulierte Politik und Korruption hatten viele negative Konsequenzen fĂŒr Bali. Gleichzeitig brachte der Tourismus allerdings auch positive Aspekte auf diese kleine Insel. Wenn du die schöne idyllische Landschaft und Kultur auf Bali genießen und gleichzeitig die Menschen und der Natur etwas zurĂŒckgeben möchtest, kannst du dich einer der örtlichen Nichtregierungsorganisationen anschließen und Freiwilligenarbeit fĂŒr verschiedene Freiwilligenprojekte leisten:

  • Englisch unterrichten
  • Meeres- und Tierschutz
  • Gemeindearbeit und Kinderbetreuung

đŸ‘šđŸœâ€đŸ« Wie kann ich Freiwilligenarbeit als Englischlehrer in Bali leisten?

Englischkenntnisse sind bereits jetzt fĂŒr einen Großteil der Balinesen unglaublich wichtig, und der Bedarf steigt stĂ€ndig an. Die Bevölkerung von Bali ist stark vom Tourismus abhĂ€ngig, da ĂŒber 80 Prozent der Wirtschaft des Landes mit dieser Branche zu tun hat. Deswegen findet man die meisten ArbeitsplĂ€tze ebenfalls in der Tourismusbranche, dazu gehören Unterbringung, Restaurants, FreizeitaktivitĂ€ten, Touren und vieles mehr. Bei all diesen Arbeiten sind Englischkenntnisse unabdinglich. Durch die Globalisierung ist Englisch in der heutigen Gesellschaft unverzichtbar geworden und schon fast eine Voraussetzung, um in der Zukunft einen Job zu bekommen. Hier ist eine Liste der typischen tĂ€glichen Aufgaben, die dich bei der Freiwilligenarbeit als Englischlehrer erwarten:

  • Unterrichtsstunden vorbereiten und halten
  • lehrreiche Spiele ausdenken und spielen
  • einheimische Kinder motivieren und ihnen die nötigen FĂ€higkeiten beibringen

Du musst kein Muttersprachler sein, um Englisch auf Bali zu unterrichten, allerdings solltest du die Sprache schon fließend sprechen. Freiwilligenarbeit ist dazu eine tolle Chance fĂŒr dich, deinen Horizont zu erweitern. Als Freiwilliger lernst du die Schwierigkeiten eines Lebens in Armut und die Arbeit gemeinnĂŒtziger Organisationen kennen. Durch deine Zeit alleine mit den Kindern erfĂ€hrst du mehr ĂŒber internationale Probleme wie Bildung, Menschenrechte, Misshandlung und Armut in Indonesien.

🐱 Wie kann ich zum Meeres- und Tierschutz in Bali beitragen?

Die steigenden Touristenzahlen auf Bali sind allerdings nicht nur auf die schönen StrĂ€nde und tollen Wellen zurĂŒckzufĂŒhren, sondern auch auf die atemberaubende Unterwasserwelt und ganz besonders die Meeresbewohner. Bali liegt im Korallendreieck, dem Ort mit der grĂ¶ĂŸten Vielfalt an Meeresbewohnern auf der Welt. Als freiwilliger MeeresschĂŒtzer kannst du zum Beispiel bei der Rettung der Meeresschildkröten helfen oder an maritimen ForschungsaktivitĂ€ten teilnehmen. Hier haben wir einen kleinen Überblick ĂŒber den Tagesablauf deines Freiwilligenprojektes bei einem Meeresschildkrötenschutzprojekt, damit du eine bessere Vorstellung von deinen Aufgaben bekommst:

  • ÜberwachungsaktivitĂ€ten, um den Status der schlĂŒpfenden Schildkröten zu dokumentieren
  • UnterstĂŒtzung des Personals im Schutzzentrum bei der FĂŒtterung der Schildkröten, dazu gehören auch Fische
  • BegrĂŒĂŸung und FĂŒhrung der Besucher
  • UnterstĂŒtzung des Schutzprogramms
  • Schulbesuche und Teilnahme an Unterrichten zur Förderung des Umweltbewusstseins
  • Strandpatrouillen

WÀhrend deiner Freiwilligenarbeit mit Meeresschildkröten werden dir auch viele andere Tiere begegnen, wie Walhaie und Mantarochen. Wenn du als Naturliebhaber lieber an Land arbeiten möchtest, dann hilf bei der Rettung eines der Symbole von Bali: dem Balistar. Dabei wohnst du in der schönen und lebhaften Stadt Ubud und erhÀltst folgende Aufgaben:

  • Vögel mit Futter versorgen
  • Reinigung der Gehege
  • Qualitative und quantitative Daten sammeln und auswerten

đŸ‘©đŸ»â€đŸ€â€đŸ‘šđŸż Wie kann ich die Gemeindearbeit in Bali unterstĂŒtzen?

Obwohl Bali die Insel der Götter genannt wird und wahrlich wie ein Paradies auf Erden erscheint, ist hier nicht alles himmlisch. In den letzten Jahrzehnten hat der Tourismus viele Jobs geschaffen und der kleinen Insel enorme Einnahmen beschert, allerdings hat jede Geschichte immer ihre zwei Seiten. Obwohl einige Personen ihre Lebensbedingungen verbessert haben, hat sich fĂŒr andere kaum etwas geĂ€ndert. Meistens werden die hochbezahlten Jobs von auslĂ€ndischen Arbeitern besetzt, wĂ€hrend die nicht ausgebildeten einheimischen Angestellten fĂŒr geringe Löhne bei unfairen Arbeitsbedingungen arbeiten. Vor allem die abgelegenen Gemeinden im Inland haben von den vielen Touristen kaum profitiert.

Wenn du deine Freiwilligenarbeit in diesen Regionen leisten möchtest, wartet eine Vielzahl an Möglichkeiten auf dich. Es spielt keine Rolle, ob du Familien helfen, fĂŒr die Rechte der Frauen eintreten möchtest oder eher der Handwerkertyp bist, bei uns wirst du das richtige Programm der Freiwilligenarbeit fĂŒr dich finden. Deine tĂ€glichen Aufgaben hĂ€ngen dabei natĂŒrlich von dem Projekt ab, fĂŒr das du dich entscheidest. Mögliche Aufgaben wĂ€ren:

  • Kindern bei ihren Hausaufgaben helfen
  • Spielerische AktivitĂ€ten fĂŒr die Kinder erschaffen
  • Gesundheitsprogramme unterrichten
  • Seite an Seite mit den Projektkoordinatoren vor Ort arbeiten,
  • Finanzielle Mittel sichern und Beziehungen zu Sponsoren fĂŒr die Programme aufrechterhalten
  • WĂ€nde streichen
  • Alte HĂ€user und Schulen renovieren und andere Bauarbeiten

Arbeite in einem Waisenhaus

Bevor du dich dazu entschließt, Freiwilligenarbeit in einem Waisenhaus zu absolvieren, solltest du darauf achten, dass du gut auf die Aufgabe vorbereitet bist und verstehst, was von dir erwartet wird. Auf den ersten Blick mag die Arbeit mit Waisen als nobler Zweck erscheinen, aber du solltest wissen, dass ĂŒber 80 Prozent der Kinder in den WaisenhĂ€usern keine Waisen sind. Sie wurden von ihren Familien getrennt, weil die Familien arm sind, die Kinder zu einer ethnischen Minderheit gehören oder weil sie unter Behinderungen oder anderen Ausschlusskriterien leiden.

Viele dieser Kinder mussten Gewalt oder Missbrauch erleiden und sind durch ihre Erlebnisse traumatisiert. Deswegen ist es notwendig, dass Freiwillige die geforderten FĂ€higkeiten haben MÜSSEN. Wenn du diese nicht hast, bringst du dich und die Kinder in Gefahr. Deswegen solltest du mindestens eine der folgenden Anforderungen erfĂŒllen, wenn du in einem Waisenhaus arbeiten möchtest:

  • Erfahrung im Umgang mit traumatisierten Kindern
  • Ausbildung als Kinderbetreuer
  • Ausbildung als Psychologe
  • Ausbildung als Sozialarbeiter

đŸ™ŒđŸŒ Welche FreizeitaktivitĂ€ten gibt es in Bali?

Auch wenn es nicht dein typischer Entspannungsurlaub ist, heißt das nicht, dass du nicht auch die ein oder anderen Vorteile von Bali genießen darfst. Da Freiwillige hauptsĂ€chlich von Montag bis Freitag arbeiten, hast du genĂŒgend Zeit, um die Insel an den Wochenenden auf eigene Faust zu erkunden und dich zu amĂŒsieren. Bali ist ein wahres Surferparadies. Vom weltberĂŒhmten Kuta Beach bis hin zum Dreamland Beach, Bali bietet Wellen fĂŒr AnfĂ€nger und Wellen, die sogar professionelle Surfer vor eine Herausforderung stellen.

Entlang der StrĂ€nde finden Freiwillige zudem wichtige und traditionelle Tempel: Uluwatu und Tanah Lot sind die beiden berĂŒhmtesten Tempel auf Bali und bieten einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft. Bei Sonnenuntergang erstrahlen die Tempel im Sonnenlicht und eröffnen dir eine Gelegenheit fĂŒr das perfekte Foto. Außerdem ist es eine fantastische Umgebung fĂŒr Frischverheiratete, die in rauen Scharen nach Tanah Lot reisen, um ein Foto zu machen. Ubud ist ein weiterer Ort, der auf deiner Reiseroute nicht fehlen darf. Hier befindet sich der Affenwald, der definitiv einen Besuch wert ist. In Ubud warten viele Dinge darauf, von dir entdeckt zu werden. Die Gegend ist ein wahrer Schatz fĂŒr Liebhaber von FlohmĂ€rkten und veganem Essen und versĂŒĂŸt jede Freiwilligenarbeit.

Auch wenn du nicht an einem Meeresschutzprojekt teilnimmst, könntest du an deinem Wochenende tauchen gehen und die Schönheit von einer der vielfĂ€ltigsten Unterwasserumgebungen der Welt genießen. FrĂŒhaufstehern begegnen im Wasser unter UmstĂ€nden nicht nur Meeresschildkröten und Mantarochen, sondern auch Delfine. Diese freundlichen Meeresbewohner findet man hier meistens bei Tagesanbruch, feiere deswegen nicht zu lange im berĂŒhmten Nachtleben von Bali, falls du eine Runde mit diesen verspielten Tieren schwimmen möchtest.

Das solltest du vor der Reise wissen

Wenn du ins Ausland reist, solltest du dich immer gut informieren und einige Dinge im GedĂ€chtnis behalten, damit dein Aufenthalt so angenehm wie möglich wird. Wir haben hier einige nĂŒtzliche Informationen ĂŒber Bali zusammengetragen und einige Tipps fĂŒr Freiwilligenarbeit aufgestellt, die dir bei der Vorbereitung auf deine Reise zur Insel der Götter helfen werden.

⏰ Wann ist die beste Reisezeit?

Da Bali nur acht Grad sĂŒdlich des Äquators liegt, sind die Temperaturen das ganze Jahr ĂŒber ziemlich konstant. Sie schwanken normalerweise zwischen 22 und 30 Grad Celsius, dennoch gibt es einige durch die Jahreszeiten verursachte Unterschiede. Das Wetter auf Bali kann man im Prinzip in zwei Jahreszeiten einteilen: Die Regenzeit von Oktober bis MĂ€rz und die Trockenzeit von April bis September. Das bedeutet, dass Bali das ganze Jahr ĂŒber das perfekte Reiseziel ist. Also beginnen wir mit deiner Reiseplanung! Bevor du deine Sachen packst, solltest du dir etwas Zeit fĂŒr die letzten beiden Paragraphen nehmen, damit du auch wirklich auf alles vorbereitet bist.

đŸŠș Welche Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen sollte ich in Bali beachten?

Es ist völlig egal, wohin du reist, Vorsicht ist immer geboten. Im Vergleich zu anderen Reisezielen ist Bali ein relativ sicherer Ort. Trotzdem sollte dir bewusst sein, dass du in einem fremden Land bist, in dem andere Regeln gelten. Deswegen haben wir im folgenden Abschnitt Informationen zusammengetragen, wie du unnötigen Ärger bei deinem Aufenthalt auf Bali vermeiden kannst.

Sei verantwortungsbewusst im Umgang mit Alkohol!

Ob nun in deinem Heimatland oder im Ausland, diese Empfehlung sollte nichts Neues fĂŒr dich sein. Auf Bali trifft dieses besonders auf Arrak zu. Arrak ist ein indonesischer Branntwein und schaffte es international in die Schlagzeilen, weil er bei vielen Touristen zu Alkoholvergiftungen gefĂŒhrt hat. Du solltest Arak nur in angesehenen Bars und Hotels trinken.

Halte dich von illegalen Drogen fern!

Im Allgemeinen ist es eine schlechte Idee, mit illegalen Drogen in Kontakt zu kommen, ganz egal, wo du bist. Es kam schon hĂ€ufig vor, dass alleine der Besitz von geringen Mengen an Drogen (sogar Cannabis) drastische GefĂ€ngnisstrafen nach sich zog. Du solltest unter keinen UmstĂ€nden versuchen, Drogen ins Land zu bringen oder auszufĂŒhren, da dies ein schweres Verbrechen ist, das sogar zur Todesstrafe fĂŒhren kann.

Nimm dich vor TrickbetrĂŒgern in Acht!

Es gibt viele verschiedene Betrugsmaschen, auf die du hereinfallen könntest. Unten haben wir einige der beliebtesten aufgefĂŒhrt, nimm dich deswegen in Acht, wenn du in eine Ă€hnliche Situation gerĂ€tst.

  • Bargeldbetrug: Wechsle Geld nur in zertifizierten Wechselstuben. Wenn sich das Angebot zu gut anhört, um wahr zu sein, dann ist es das meistens! TrickbetrĂŒger arbeiten hĂ€ufig mit „flinken Fingern“ oder manipulierten Rechenmaschinen.
  • Auto-/Motorradpannen: Es kann passieren, dass du von einem Fahrer ĂŒberholt wirst und er dich auf einen platten Reifen oder defekten Scheinwerfer aufmerksam macht, wĂ€hrend sein Komplize dieses Problem ĂŒberhaupt erst erzeugt. Es wird dir anbieten, dich zur nĂ€chsten Werkstatt, einem Freund oder Familienmitglied zu bringen, der das Problem beheben kann. Nach dem ganzen freundlichen Auftreten wird er dir eine empörende Summe in Rechnung stellen.
  • Taschendiebstahl: Nimm dich vor Dieben in belebten Gebieten in Acht. Taschendiebe werden versuchen, deine Brieftasche oder deinen Schmuck zu stehlen, wĂ€hrend du abgelenkt bist.

Kultur und Religion

Die einzigartige Kultur von Bali wurde durch das Zusammenwirken von Hinduismus, Buddhismus und eingeborenen animistischen BrĂ€uchen geprĂ€gt. Traditionen spielen eine wichtige Rolle im tĂ€glichen Leben der Balinesen und zeigen sich in Tanz, Drama und Architektur. Wo du auch hingehst, ĂŒberall siehst du schöne Skulpturen und faszinierende Tempel. Obwohl Indonesien muslimisch geprĂ€gt ist, glauben die Balinesen an den Agama Tirtha – eine Shiva-Interpretation des Hinduismus. Der Name bedeutet ĂŒbersetzt „Religion des heiligen Wassers“. In Tampaksiring wird dieser Name in die Tat umgesetzt. Hier erlebst du, wie die Menschen spirituelle Reinigung durch das Wasser erhalten. Tauche in der Tempelanlage Pura Tirta Empul ein in die balinesische Hindu-Kultur und genieße ein einmaliges Erlebnis.

Wenn du Bali im MĂ€rz besuchen möchtest, erlebst du hier auch ein einzigartiges Fest zum balinesischen Neujahr. Hari Raya Nyepi oder kurz Nyepi ist der balinesische „Tag der Stille“, an dem jede AktivitĂ€t streng verboten ist. Am Tag vor Nyepi nehmen die Balinesen an dem Ritual Bhuta Yajna teil, bei dem böse DĂ€monen – reprĂ€sentiert durch stark bemalte Statuen (die Ogoh-Ogohs) – gerufen und verbrannt werden, wĂ€hrend die Menschen tanzen und feiern. Dieser Tag soll böse Geister vertreiben und wird gefolgt vom Tag der Stille.

An Nyepi ist es streng verboten, das Haus zu verlassen! Du darfst auch nicht durch die Straßen oder zum Strand gehen. An diesem Tag geht es um Selbstreflexion, und deswegen wird er mit Meditation und Beten zu Hause verbracht. WĂ€hrend dieser Zeit verwenden streng glĂ€ubige Hindu von 6 Uhr morgens bis um 6 Uhr am nĂ€chsten Tag keinen Strom und kochen und essen nicht. Touristen dĂŒrfen diesen Tag allerdings so verbringen, wie sie möchten, solange sie im Hotel oder auf ihrem Zimmer bleiben.

🚑 Welche Gesundheitstipps gibt es?

Vier bis sechs Wochen vor deiner Reise nach Bali solltest du deine Impfungen auffrischen. Der amerikanische Gesundheitsdienst CDC empfiehlt die folgenden Impfungen: Masern, Mumps und Röteln, Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten, Windpocken, Polio. Bali hat einen sehr guten medizinischen Standard, deswegen brauchst du dir keine Sorgen ĂŒber gute medizinische Behandlung machen, falls du mal zum Arzt musst.

ZusĂ€tzliche Hinweise: Sicher essen und trinken. Du weißt das wahrscheinlich bereits schon, aber es ist besser, wenn du dich an Trinkwasser aus Flaschen hĂ€ltst und kein Leitungswasser trinkst. Essen sollte immer gekocht und heiß serviert werden. Sei vorsichtig und denke auch ĂŒber Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus nach, da es hier verunreinigtes Essen und Wasser geben kann.

❓Wer kann auf Bali freiwillig arbeiten?

Du hast inzwischen sicherlich bemerkt, dass die vielen verschiedenen Projekte unterschiedliche Fertigkeiten und FĂ€higkeiten von den Freiwilligen verlangen. Du findest zwar die entsprechenden Anforderungen fĂŒr jedes Projekt auf der jeweiligen Programmseite, trotzdem haben wir hier schon mal einige allgemeine Anforderungen, die auf die meisten Projekte auf Bali zutreffen.:

  • FĂŒr die meisten Freiwilligenprojekte musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Falls irgendwelche Zweifel bestehen, wende dich bitte an den örtlichen Projektmanager, da einige Projekte bereits Freiwillige im Alter von 16 Jahren annehmen. Es gibt keine Altersbegrenzung nach oben hin, wĂ€hle einfach das Symbol „50+“ auf den Programmseiten.
  • Du musst ĂŒber grundlegende Englischkenntnisse verfĂŒgen, um bei einem Freiwilligenprojekt auf Bali mitarbeiten zu können. Bei einigen Bildungsprojekten könnten allerdings fortgeschrittene Sprachkenntnisse erforderlich sein.
  • Das von dir gewĂŒnschte Projekt kann außerdem ein FĂŒhrungs- und Gesundheitszeugnis verlangen, bevor du deine Freiwilligenarbeit beginnst.
  • Du darfst gerne deine Freunde oder Familie mitbringen, damit sie fĂŒr das soziale Projekt arbeiten. Wende dich einfach an den Projektkoordinator und frag nach verfĂŒgbaren Jobangeboten.

🛂 Welche Visabestimmungen gelten fĂŒr Freiwilligenarbeit in Bali?

Du hast es zum letzten Abschnitt dieses Ratgebers geschafft, und hier haben wir einen weiteren wichtigen Aspekt fĂŒr deine Reise aufgefĂŒhrt: Wie bekommst du dein Visum fĂŒr eine Freiwilligenarbeit in Bali?

Die folgenden Informationen sollen nur die einfachste Herangehensweise darstellen und wurden mit bestem Wissen und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Freiwilligenorganisationen erstellt. Deswegen solltest du unbedingt deine Visaanforderungen mit deiner Kontaktperson auf Volunteer World besprechen. Solltest du irgendwelche Zweifel haben, wende dich bitte an die indonesische Botschaft oder das indonesische Konsulat in deinem Land.

Allgemeine Informationen zur Einreise

Es gibt einige allgemeine Anforderungen, an die du dich bei deiner Ankunft in Bali halten solltest:

  • ÜberprĂŒfe, wie lange dein Reisepass gĂŒltig ist. Dein Reisepass muss nach deiner Ankunft in Bali noch mindestens sechs Monate gĂŒltig sein.
  • Achte darauf, dass dein Reisepass mindestens zwei leere Seiten fĂŒr Visa hat. In Vietnam ist es erforderlich, dass du genĂŒgend leere Seiten in deinem Reisepass hast, damit du bei deiner Ankunft und Abreise die erforderlichen Stempel erhalten kannst.
  • ÜberprĂŒfe, ob ein Durchreisevisum fĂŒr deine Reiseverbindung erforderlich ist.
  • Achte darauf, dass du ein gĂŒltiges RĂŒckreiseticket hast.

Beste Herangehensweise fĂŒr Kurz- und Langzeitfreiwillige

  • Die Visabestimmungen basieren auf deinem Reisepass bzw. deiner NationalitĂ€t.
  • BĂŒrger dieser 140 Staaten benötigen kein Visum (max. Aufenthalt 30 Tage).
  • Ein Stempel fĂŒr freie Einreise kann NICHT verlĂ€ngert werden.
  • Bei Überschreitung der Aufenthaltsdauer gibt es eine Strafzahlung von 300.000 IDR (ca. 20€) pro Tag.
  • Weitere Informationen findest du in den Einreisebestimmungen fĂŒr Bali.