Volunteer World
Open navigation

Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Lerne bei deiner Freiwilligenarbeit in Kambodscha ein faszinierendes Land mit einer herrlichen Landschaft und einer sowohl grausamen als auch inspirierenden Geschichte kennen...

Top 20 von 37 Programmen

Filter
Perfekt 4.6 (6)
333  / Woche · 2  ‑  50  Wochen · Alter  16+ · Has Wifi

We have a unique marine environment here and some of it has never been surveyed before. We can guarantee you you'll make a genuine difference to its conservation.

Airport Taxi
Unterkunft
Verpflegung
Details
Alle 37 Programme

Freiwilligendienste und Auslandspraktika in Kambodscha

Wo wird Hilfe am dringendsten benötigt?

Grundsätzlich wird deine Hilfe in Kambodscha an vielen Stellen benötigt. Eines der größten Probleme in Kambodscha ist die Armut auf dem Lande. Deswegen findest du in Kambodscha viele Hilfsprojekte in ländlichen Regionen, die stark auf zwischenmenschliche Beziehungen angewiesen sind. Möchtest du den örtlichen Gemeinden als Lehrer unter die Arme greifen und zum Beispiel Englisch unterrichten? Hast du deine Stärken im medizinischen oder juristischen Bereich? Bei uns findest du viele Möglichkeiten, um deine praktischen und sozialen Fähigkeiten am richtigen Ort für Freiwilligenarbeit einzusetzen. Wenn dir vor allem die Natur am Herzen liegt, dann gibt es in Kambodscha auch viele Programme, bei denen es um den Schutz von Korallenriffen und Mangrovenbäumen geht.

Englischlehrer in Kambodscha

Im Vergleich zu den Nachbarländern Laos, Thailand und Vietnam hat Kambodscha mit etwa 77 %. Deswegen werden händeringend freiwillige Lehrer gesucht, die den Menschen entsprechendes Wissen, vor allem die Englische Sprache, vermitteln. Da der Tourismus in Kambodscha immer wichtiger wird und inzwischen einen der wichtigsten Wirtschaftsmotoren des Landes darstellt, ist der Bedarf an Arbeitskräften mit englischen Sprachkenntnissen größer als je zuvor. Hier sind einige deiner möglichen Aufgaben, wenn du den Menschen bei der Entwicklung ihrer Englischkenntnisse helfen willst:

  • Grundlegende englische Sprachkenntnisse üben und verbessern
  • Englischunterricht geben und organisieren
  • Auf unkonventionelle und kreative Weise unterrichten
  • Kinder mit Behinderungen unterrichten

Hilfe für Kinder in Kambodscha ist besonders wichtig, damit ihnen keine Zukunft in Armut bevorsteht, sondern sie mit ihren gewonnen Kenntnissen eine geeignete Arbeit finden können. Du arbeitest mit Kindern verschiedener Altersgruppen und hast die Wahl, ob du in städtischen Regionen wie Phnom Penh oder ländlichen Gegenden wie Kampong Speu aktiv werden möchtest. Du könntest auch Mönchen in Siem Reap, der Heimat des berühmten Angkor Wat, Englisch beibringen. Als Lehrer hast du außerdem an den Wochenenden frei und somit genügend Zeit, das Land auf eigene Faust zu erkunden, die Kultur in ihrer ganzen Schönheit kennenzulernen und zu reisen.

Arbeite im Gesundheitswesen

Obwohl sich der Gesundheitssektor von Kambodscha über die letzten Jahrzehnte enorm verbessert hat, müssen die Gesundheitsstandards immer noch vorangetrieben werden. Neben den schlechten sanitären Einrichtungen, besonders in ländlichen Gebieten, ist Kambodscha leider immer noch eines der Länder mit den meisten Landminen. Die Minen wurden im Laufe von drei Jahrzehnten voller Bürgerkriege im Land verteilt und fordern jedes Jahr mehrere Dutzend Opfer, viele von ihnen sterben oder werden schwer verwundet.

Bei deiner Freiwilligenarbeit im Gesundheitssektor könnten dir folgende Aufgaben auferlegt werden.

  • Zusammenarbeit mit Krankenpflegern und Ärzten
  • Hilfe bei verschiedenen Behandlungen und Verwaltungsaufgaben
  • Vermittlung von Wissen über grundlegende Hygienestandards

Die meisten Freiwilligendienste verlangen bestimmte Fähigkeiten aus dem medizinischen Bereich, allerdings hängen diese von deinem Fachwissen und deiner Erfahrung ab. Wenn du kein ausgebildeter Krankenpfleger oder Arzt bist, bist du der örtlichen Gemeinde immer noch eine Hilfe, wenn du die Einheimischen über ansteckende Krankheiten und Hygienemaßnahmen aufklärst.

Gemeindearbeit unterstützen

Abgesehen von deiner Freiwilligenarbeit als Lehrer oder Mediziner kannst du den Menschen in benachteiligten Gemeinden auch noch auf andere Weise dabei helfen, ihre Lebensbedingungen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu verbessern. Diese Arbeit eignet sich besonders für Personen, die gerne draußen arbeiten und kein Problem damit haben, wenn ihre Hände auch mal schmutzig werden. Bei diesen Projekten warten folgende Aufgaben auf dich:

  • Unterstützung der Menschenrechte
  • Entwicklung einer nachhaltigen Gemeinde
  • Teilnahme an Bauprojekten
  • Erhaltung der Tempelanlagen
  • Betreuung von Waisenkindern

Bevor du dich dazu entschließt, als Freiwilliger in einem Waisenhaus zu arbeiten, solltest du darauf achten, dass du gut auf die Aufgabe vorbereitet bist und verstehst, was bei dem Projekt von dir erwartet wird. Auf den ersten Blick mag die Arbeit in einem Kinderheim in Kambodscha als nobler Zweck erscheinen, aber du solltest wissen, dass über 80 Prozent der Kinder in den Waisenhäusern keine Waisen sind. Sie wurden von ihren Familien getrennt, weil die Familien arm sind, die Kinder zu einer ethnischen Minderheit gehören oder weil sie unter Behinderungen oder anderen Ausschlusskriterien leiden.

Viele dieser Kinder mussten Gewalt oder Missbrauch erleiden und sind durch ihre Erlebnisse traumatisiert. Deswegen ist es notwendig, dass Freiwillige die geforderten Fähigkeiten haben MÜSSEN. Wenn du diese nicht hast, bringst du dich und die Kinder in Gefahr. Deswegen solltest du mindestens eine der folgenden Anforderungen erfüllen, wenn du in einem Waisenhaus arbeiten möchtest:

  • Erfahrung im Umgang mit traumatisierten Kindern
  • Ausbildung als Kinderbetreuer
  • Ausbildung als Psychologe
  • Ausbildung als Sozialarbeiter

Lebenshaltungskosten

Das empfohlene tägliche Budget für ein Leben als Freiwilliger in Kambodscha liegt zwischen 7 und 22 US-Dollar. Diese Schätzung basiert auf dem Durchschnittspreis der Dienstleistungen, die du in Anspruch nehmen könntest, und der Dinge, die du vielleicht kaufen möchtest. Sie stellen einen allgemeinen Überblick über die Kosten in diesem Land dar, damit du dich darauf vorbereiten und das nötige Geld sparen kannst.

Weitere Kosten, die zu beachten sind:

Hier ist ein beispielhafter Überblick über die Lebenshaltungskosten in Kambodscha (in US-Dollar, für eine Person):

Das solltest du vor der Reise wissen

Bevor du zu deiner Reise in Kambodscha antrittst, solltest du dich mit den kulturellen Normen befassen, an die du dich anpassen musst. Außerdem erfährst du hier Wissenswertes über die Vorsichtsmaßnahmen, die du vor deiner Reise treffen solltest. Hier sind unsere wichtigsten Informationen und Tipps:

Sicherheit und Vorsichtsmaßnahmen

Wie du dir wahrscheinlich denken kannst, ist das Leben in Kambodscha ganz anders, als Touristen es aus den westlichen Ländern gewöhnt sind. Es ist wichtig, dass du immer den gesunden Menschenverstand einsetzt, um Gefahren zu vermeiden. Obwohl Kambodscha immer noch ein relativ sicheres Reiseland ist, gibt es dennoch einige Richtlinien, die du zu deiner eigenen Sicherheit befolgen solltest.

  • Nimm dich vor Trickbetrügern in Acht! Taxis und Tuk-Tuks verlangen oft zu hohe Preise. Du solltest immer mit den Fahrern verhandeln, um einen fairen Preis zu erhalten. Die Fahrer fahren häufig Umwege, um den Preis nach oben zu treiben, achte deswegen besonders auf Straßen, die du kennst.
  • Lasse deine Wertsachen nicht offen liegen! Als Tourist ziehst du bereits genügend Aufmerksamkeit auf dich. Da solltest du deine Wertsachen nicht noch öffentlich zur Schau stellen – besonders bei Nacht und in großen Städten –, wenn du nicht das Interesse von Taschendieben und Trickbetrügern auf dich ziehen willst.
  • Pass auf, wo du hintrittst! Dieser Tipp ist besonders wichtig, wenn du dich in den ländlichen Gegenden des Landes aufhältst. Reisen fernab der Heimat sind immer aufregend, wenn der Entdecker in dir das Ruder übernimmt. Allerdings solltest du nie die markierten Pfade verlassen, um die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Wie zuvor bereits erwähnt, ist Kambodscha leider eines der Länder mit den meisten Landminen auf der Welt, und diese fordern immer wieder Opfer, wenn nicht mit der nötigen Vorsicht gehandelt wird.
  • Halte dich von illegalen Drogen fern! Obwohl Kambodscha im Vergleich zu seinen Nachbarländern scheinbar milde Drogengesetze hat, sind die Strafen sehr hart, besonders für Ausländer.

Kultur und Religion

Die einzigartige Kultur von Kambodscha wurde durch das Zusammenwirken von Hinduismus und Buddhismus geprägt. Traditionen spielen eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben der Einheimischen, von denen über 90 Prozent zu der ethnischen Gruppe der Khmer gehören. Obwohl der Hinduismus einen großen Beitrag zur Kultur in Kambodscha geleistet hat, hat die Religion an sich hier nur wenige Anhänger. Die meisten der Kambodschaner sind Theravada-Buddhisten. Da die Religion eine hohe Bedeutung im Leben der Einheimischen einnimmt, ist es wichtig, sich entsprechend der Kultur und Religion zu verhalten.

  • Wenn du einen Tempel besuchst, musst du deine Schuhe ausziehen. Das kann auch bei einigen Häusern zutreffen.
  • Es ist ungewöhnlich, Frauen die Hand zu geben. Lege einfach deine Handflächen vor deiner Brust zusammen und verbeuge dich. Das ist die traditionelle kambodschanische Begrüßung, die auch „Sampeah“ genannt wird.

Gesundheitstipps

Vier bis sechs Wochen vor deiner Reise nach Kambodscha solltest du deine Impfungen auffrischen. Grundsätzlich sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, der amerikanische Gesundheitsdienst CDC empfiehlt allerdings die folgenden Impfungen:

  • Vaccines:
    • Masern, Mumps und Röteln
    • Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten
    • Windpocken
    • Polio

    Schwangere Frauen sollten lieber nicht nach Kambodscha reisen, da sie dort Gefahr laufen, sich mit dem Zika-Virus anzustecken. Denke bitte auch daran, dass die medizinische Versorgung nicht mit den westlichen Standards mithalten kann. Die örtlichen Apotheken haben meistens nur eine begrenzte Anzahl an bestimmten Medikamenten auf Lager. Dafür werden häufig Fälschungen und abgelaufene Produkte verkauft.

  • Zusätzliche Hinweise: Sicher essen und trinken. Du weißt das wahrscheinlich bereits schon, aber es ist besser, wenn du dich an Trinkwasser aus Flaschen hältst und kein Leitungswasser trinkst. Essen sollte immer gekocht und heiß serviert werden.

Unbedingt einpacken

  • Du solltest Sonnencreme und Insektenspray mitnehmen, um Sonnenbrand oder Infektionen durch Moskitos zu verhindern, die den Zika-Virus oder andere tropische Krankheiten übertragen können.
  • Trage immer genügend Geld bei dir, da Kreditkarten außerhalb von Phnom Penh, Sihanoukville und Siem Reap kaum akzeptiert werden. Vor deiner Ankunft solltest du bei deiner Bank nachfragen, da nicht alle Geldautomaten ausländische Kredit-/EC-Karten akzeptieren.
  • Packe leichte Kleidung, einen Regenmantel und festes Schuhwerk ein.
  • Bringe Fotokopien von deinen wichtigsten Reisedokumenten wie Reisepass, Auslandskrankenschein und Visum mit, und bewahre sie sicher in deiner Unterkunft auf.

Anforderungen und Qualifikationen

Du hast inzwischen sicherlich bemerkt, dass die vielen verschiedenen Projekte unterschiedliche Fertigkeiten und Fähigkeiten von den Freiwilligen verlangen. Du findest zwar die entsprechenden Anforderungen für jedes Projekt auf der jeweiligen Programmseite, trotzdem haben wir hier schon mal einige allgemeine Anforderungen, die auf die meisten Projekte in Kambodscha zutreffen.

  • Für deine Freiwilligenarbeit in Kambodscha solltest du über grundlegende Englischkenntnisse verfügen, bei einigen Programmen werden auch fortgeschrittene Englischkenntnisse verlangt.
  • Das Mindestalter für die meisten Freiwilligenprogramme in Kambodscha beträgt 18 Jahre.
  • Abhängig von deinem Arbeitsbereich und deinem gewünschten Freiwilligenprogramm kann es auch sein, dass du deinen Lebenslauf, ein Gesundheitszeugnis und ein Führungszeugnis einreichen musst.

Visabestimmungen für Freiwilligenarbeit in Kambodscha

Du hast es zum letzten Abschnitt dieses Ratgebers geschafft, und hier haben wir einen weiteren wichtigen Aspekt für deine Reise aufgeführt: Wie bekommst du dein Visum für Freiwilligenarbeit in Kambodscha?

Die folgenden Informationen sollen nur die einfachste Herangehensweise darstellen und wurden mit bestem Wissen und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Freiwilligenorganisationen erstellt. Deswegen solltest du unbedingt deine Visaanforderungen mit deiner Kontaktperson auf Volunteer World besprechen. Solltest du irgendwelche Zweifel haben, wende dich bitte an die kambodschanische Botschaft oder das kambodschanische Konsulat in deinem Land.

Allgemeine Informationen zur Einreise

Allgemeine Anforderungen, an die sich Freiwillige bei ihrer Ankunft in Kambodscha halten sollten:

  • Überprüfe, wie lange dein Reisepass gültig ist. Dein Reisepass muss nach deiner Ankunft in Kambodscha mindestens sechs Monate gültig sein.
  • Achte darauf, dass dein Reisepass mindestens zwei leere Seiten hat. In Kambodscha ist es erforderlich, dass du genügend leere Seiten in deinem Reisepass hast, damit du bei deiner Ankunft und Abreise die erforderlichen Stempel erhalten kannst.
  • Überprüfe, ob ein Durchreisevisum für eine Reiseverbindung erforderlich ist.
  • Achte darauf, dass du ein gültiges Rückreiseticket für deine Reise zurück nach Hause hast.

Beste Herangehensweise für Kurzzeitfreiwillige

Wenn du bis zu 30 Tage in Kambodscha bleiben möchtest, dann solltest du ein Touristenvisum für Kambodscha beantragen. Du hast die Wahl zwischen einem e-Visum, das du mindestens 2 Wochen vor deiner Einreise beantragen solltest oder einem Visum “on arrival”, das du entweder am Flughafen oder bereits im Flugzeug erhältst. Selbstverständlich kannst du dein Visum auch vorab bei der kambodschanischen Botschaft in Berlin beantragen. Alle Visa kosten um die 35 US-Dollar, es kann allerdings noch zu zusätzlichen Gebühren kommen. Bitte achte darauf, dass alle Visa eine Nutzungsfrist von 3 Monaten haben, die Dauer des zulässigen Aufenthalts beträgt allerdings nur 30 Tage und beginnt am Tag der Einreise.

Beste Herangehensweise für Langzeitfreiwillige

Wenn du bis zu 90 Tage in Kambodscha bleiben möchtest, kannst du dein Visum in einem der örtlichen Einwanderungsbüros verlängern, wenn du erstmal im Land bist. Dabei fällt eine Gebühr von etwa 50 US-Dollar für 30 Tage und 80 US-Dollar für drei Monate an.

  • Du kannst außerdem ein E-Visum vor deiner Ankunft erhalten. Die Beantragung kann bis zu drei Tage dauern und sollte nur über die offizielle Webseite der kambodschanischen Regierung durchgeführt werden, um Probleme zu vermeiden. Denk bitte daran, dass das E-Visum nur in Siem Reap und Phnom Penh akzeptiert wird, aber nicht in Sihanoukville.